2016 BODYHOOD_NARRATIVE & composition

24. Juli – 5. August 2016 in St. Margarethen/Burgenland und Wien

2016 widmet sich das International ChoreoLab Austria mit dem Titel BODYHOOD_NARRATIVE & composition  universellen Narrativen und deren performativer Umsetzung. Als Außenraum „CountryLab“ dazu steht der Kunst- und Naturraum des „Symposion Europäischer Bildhauer (SEB)“ in St. Margarethen/Bgld. und dessen Vereinssitz, das exemplarische Bildhauerhaus. Diesen besonderen Ort als immateriellen, universalen Denk- und Aktionsraum für kunstbasierte Forschung weiter zu gestalten, ist Auftrag.

Der Begriff „BODYHOOD“ steht hier für Einkehr, Ankerung und Ausgangspunkt. Das ChoreoLab eröffnet einen Diskurs hinsichtlich der Vielfalt von Erzählung und der Rückführung zu einem korporalen Ursprung, ob es sich dabei um Körpergestus mannigfaltiger Tanzsprachen oder Verbalität (Sprache, Gedicht, Gesang) handelt – überall ist Narrativ im Spiel.

ICLA: CountryLab in St. Margarethen/Bgld., 24. – 31. Juli 2016

Lab und Performances mit internationalen TeilnehmerInnen aus (darstellender/bildender) Kunst, Musik, Medien/Architektur/Raumplanung sowie Natur- und Sozialwissenschaften

• Open Showing: 31. Juli, 16:00 Uhr Bildhauerhaus

https://youtu.be/dTeIaVaFJ9k

ICLA: CityLab im Tanz Atelier Wien, 2. – 5. August 2016

Weiterführendes Lab und Präsentation im Tanz Atelier Wien, hinsichtlich der Implementierung und Strukturierung von Erfahrungsprozessen aus dem Naturraum in den „White Cube“ des TAW

• Open Showing: 5. August, 18:00 Uhr TAW

 

In Kooperation mit ImPulsTanz.

Preise: € 18.- , ermäßigt: € 15.-

◄ Zurück